Soziales Engagement

Das soziale Engagement in der Region erfolgt durch das CONTAG-Team aus tiefer Überzeugung, um in vielfältiger Weise zu unterstützen und das positive Unternehmensklima nach außen zu tragen.

Soziales und Gesundheit


  • CONTAG als Hauptsponsor vom "Lauf der Sympathie"

  • Der 28. "Lauf der Sympathie" stand unter der Schirmherrschaft der Bürgermeister von Falkensee und Berlin-Spandau. Läufer und Läuferinnen konnten sich auf der 5km- oder 10km-Distanz messen. Mit dem Lauf der Sympathie wird in Berlin und Brandenburg offiziell die Laufsaison eingeläutet. Es ist der einzige Lauf in der Region, bei dem sich der Start in einem Bundesland und das Ziel in einem anderen befindet.


  • Defibrillator bei CONTAG - rund um die Uhr verfügbar

  • Als Vorreiter in Spandau hat CONTAG einen Automatisierten externen Defibrillator angeschafft und diesen auch zur öffentlichen Nutzung für Jedermann freigegeben. Bei drohendem Herzstillstand kann medizinische Nothilfe auch von Laien geleistet werden. Der Herzstillstand in Folge eines Herzkammer-Flimmerns ist die Todesursache Nr. 1 in Deutschland. Jede Minute nach einem Herzstillstand zählt!
    Im Notfall kann sich nun jeder aus dem näheren Umfeld am Päwesiner Weg melden.


  • "Leise Mensa"

  • Als der Geschäftsleitung bekannt wurde, dass es in der Carlo-Schmid-Oberschule eine Initiative zur Verbesserung der Akustik in der Mensa gibt, war sofort klar, dass CONTAG hilft.

    Die Mensa der Schule verfügt über sehr schlechte akustische Eigenschaften, dabei soll dieser Raum doch ein Ort der Ruhe, Entspannung und des Kraftschöpfens sein.


    Durch die Installation von speziellen Akustik-Elementen wird eine erhebliche Verbesserung erzielt. Eine solche Spezialwand wurde von CONTAG gesponsert.
    Als Erst-Sponsor hat CONTAG damit den Stapellauf dieses Projektes eingeleitet.


  • Run of Spirit

  • Das war Bewegung + Begegnung am Pfingstmontag
    Für das Team von CONTAG gibt es mehr als nur die Leiterplatten-Produktion:
    Mit sportlichem und sozialem Engagement beteiligten sich mehr als 28 Mitarbeiter unseres Unternehmens aktiv am 3. Run of Spirit.
    Veranstalter war das Evangelische Johannesstift Berlin-Spandau, das für seine vielfältigen Hilfs- und Integrations-projekte für Kinder und beeinträchtige Menschen bekannt ist. Die Einnahmen des Events fließen zu 100% in derartige Aktivitäten.
    Bei der Siegerehrung überreichte Geschäftsführer Andreas Contag einen Scheck über 3.000 €. Dieser Betrag konnte durch das Sponsoring der Startnummern und durch die Zahlung von 50 € für jeden mitlaufenden Mitarbeiter erzielt werden.


  • Frühstück für Behinderte
  • Mit sozialen Hilfen erzeugt man viel Freude bei den Bedürftigen; aber auch die Reflexion auf uns selbst wirkt positiv. Es bereitet einfach Freude, wenn man Hilfe leisten kann, dort wo es gut tut. Die Mitarbeiter der Firma CONTAG haben daher den Entschluss gefasst, sich verstärkt der Behinderten-Hilfe zu widmen.

    Im März 2010 haben wir Behinderte aus den MOSAIK-Werkstätten gGmbH eingeladen. In freundlicher Atmosphäre gab es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Im Anschluss daran erhielten die Gäste bei einer Betriebsführung Einblicke in die Tätigkeit von CONTAG. Es wurden viele Fragen gestellt und jeder war glücklich, als er am Ende der Führung unser Maskottchen, den CONNY-Schmetterling, in den Händen hielt.
    Strahlende Gesichter und großer Applaus waren für die Mitarbeiter von CONTAG ein wunderbares Dankeschön für diese Einladung.

  • Schenkung von Druckern an Schulen und Jugendstätten
  • Das Unternehmen verschenkte 1999 und 2000 Drucker an Schulen, die sehr gut funktionsfähig und auf dem aktuellen Stand der Technik waren. Die Schenkung hatte einen Gesamtwert von circa. 1.500 DM.

  • Fast alle Mitarbeiter wollen Knochenmark für Krebskranke spenden
  • Im Zusammenhang mit einem Aufruf in der Tagespresse wurde für einen 12-jährigen an Leukämie erkrankten Jungen, nach Spendern von Knochenmark gesucht. Die Mitarbeiter des Unternehmens fühlten sich sofort angesprochen und ließen sich gemeinschaftlich bei der DKMS (Deutsche Knochenmark-Spenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH) registrieren. Die hohe Zahl der freiwilligen Spender (80%) bezeichnete die DKMS als äußerst ungewöhnlich und wird als ein Ausdruck der Unternehmenskultur verstanden.

  • Spendenaktion für Flutopfer nach Tsunami in Asien
  • Den Mitarbeitern der CONTAG ging die verheerende Katastrophe im Dezember 2004 an die Nieren. Jeder war nach den Bildern im Fernsehen tief betroffen. Das Unternehmen wollte helfen, sammelte und spendete dem DRK eine Summe von 1.050 Euro.

  • Spendenaktion Kletterwand für Behinderten-Sportverband Berlin
  • Im Zusammenhang mit der Einweihung der neuen CONTAG-Firmenzentrale im Sommer 2007 wurde beschlossen, Kunden zu bitten, auf Geschenke zu verzichten und anstatt dessen für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. Mit Hilfe einer Spende in Höhe von 2.500 Euro konnten die Betreiber einer Kletterwand in Berlin neues Equipment kaufen, damit verstärkt behinderte Jugendliche diese Freizeitaktivität nutzen können. Der Behinderten-Sportverband Berlin e.V. ist Träger dieses Projektes.

  • Juliusmahl in Spandau
  • Einmal im Jahr veranstaltet der Bezirk Berlin-Spandau ein Juliusmahl, zu dem Unternehmer und Politiker aus dem Bezirk eingeladen werden. Der Erlös, sowie weitere Spenden, gehen einem guten Zweck zu, z.B. für Kindergärten, Obdachlose etc.. CONTAG nutzt regelmäßig diese gemeinnützige Initiative zum Spenden.

Schule und Wirtschaft


  • Schüler im Chefsessel
  • Die Aktion "Schüler im Chefsessel" ermöglicht es Schülern und Lehrern einen Tag lang Manager bei ihrer Arbeit zu begleiten und den Arbeitsalltag eines Chefs kennen zu lernen. In Zusammenarbeit mit Casa e.V. beteiligt sich auch CONTAG daran. So ein gemeinsamer Tag ist für beide Seiten eine Bereicherung. Es werden viele interessante Fragen gestellt und Meinungen ausgetauscht.
    Mehr Informationen zu dieser Aktion finden Sie unter
    www.schueler-im-chefsessel.de

  • Bereitstellung von Praktikantenplätzen
  • Regelmäßig werden Praktikantenplätze für Schüler, Berufsschüler, Studenten oder Arbeitssuchende angeboten. Dabei handelt es sich um Tätigkeiten in den Bereichen Verwaltung, Produktion und Marketing. Im Jahr 2006 betrug die Anzahl an Praktikanten, die bei CONTAG gearbeitet haben vier, 2007 waren es zwei. Seit 2008 wurden die Möglichkeiten im Firmen-Neubau ausgeschöpft, es wurden mehr als 15 Praktikantenplätze geschaffen.

  • Betriebsbesichtigungen für Schulen
  • Das Unternehmen unterstützt Schulen in der Durchführung von Exkursionen, zu denen die Schüler für das theoretische Schulwissen eine praktische Anwendung erleben. Als Beispiel sei genannt: die Schüler der „Martin-Buber-Oberschule“ aus Berlin-Spandau erfuhren innerhalb einer Projektwoche im Fach Chemie die galvanotechnischen Anwendungen bei CONTAG.

  • Unterstützung bei der Berufswahl
  • In Zusammenarbeit mit dem BerufsFindungsZentrum Spandau, dem Sozial-kulturelle Netzwerke casa e.V., führt CONTAG mehrmals im Jahr Betriebsbesichtigungen mit Schülern der 9. Jahrgangsstufe durch. Die Schüler erhalten Einblicke in die Fertigung von Leiterplatten und bekommen Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten bei CONTAG.

  • Networking und Austausch mit Unternehmern
  • CONTAG initiiert zusammen mit seinem Finanzpartner, der Berliner Volksbank, eine Plattform für Spandauer Unternehmen, um sich zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen auszutauschen. Die Runde Spandauer Unternehmer fand erstmalig im April 2008 in den Räumen von CONTAG statt.

Sport


    Allzu oft können Sporttalente und hoffnungsvolle Nachwuchsathleten sich dem Leistungssport nicht in ausreichendem Maße widmen, weil es an geeigneter Unterstützung mangelt. So gehen potentielle Talente dem Sport verloren...
    Die initiativen Kooperationspartner Bezirksamt Spandau, Vereinigung Wirtschaftshof Spandau und die CONTAG AG haben hier ein Programm-Modell ins Leben gerufen, bei dem Spitzensportler und Unternehmen sich kennenlernen und gemeinsame Interessen austauschen können.
    mehr
  • Spendenaktion Skaterbahn
  • Im Juli 2007 wurden für eine Skaterbahn 4.000 Euro gespendet. Jugendliche werden nun verstärkt betreut und gemeinsame Veranstaltungen, wie z.B. Contests, können durchgeführt werden. Diese Spende ist eine wichtige Initiative, um Jugendliche „von der Strasse“ fern zu halten, in dem sie durch den Sport eine positive Gemeinschaft zu bilden lernen und, durch Fachkräfte betreut, Eigeninitiative entwickeln.

  • Spende Volleyball an Schule
  • Im Februar 2008 spendete CONTAG Volleybälle an das Kant-Gymnasium. Mit der Sport-Ball Aktion 2008 rufen verschiedene Berliner Schulen zur sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen auf, da öffentliche Gelder oft zu knapp sind, um Equipment für den Sport-Unterricht oder für Freizeitaktivitäten auf dem neuesten Stand zu halten.

Tage der offenen Tür


  • Seit Jahren führt CONTAG regelmäßig einen Tag der offenen Tür durch. 2006 wurde dieses Event vor allem mit den Familien und Angehörigen der Mitarbeiter durchgeführt. Zielstellung war, jeden über die Aufgaben und Tätigkeiten ihrer Eltern, Geschwister und Partner zu informieren.


  • 2007 war der Tag der offenen Tür mit der Betriebs-Einweihung verbunden. Hier haben Nachbarn und Geschäftsfreunde die Produktion besichtigt.


  • 2009 wird der Bezirk Berlin-Spandau einbezogen. Bürger können mehr über Produkte, Prozesse und das soziale Engagement von CONTAG in der Region erfahren. Im Besonderen möchte CONTAG mit diesem Vorhaben Erfahrungen aus der Entwicklung seiner Unternehmenskultur weiter geben und die Gesellschaft mit der im Unternehmen vorherrschenden positiven Stimmung anstecken.




  • Anlässlich des 30-jährigen Betriebsjubiläums fand im Oktober 2011 ein „Tag der offenen Tür“ statt. Mehr als 500 Besucher machten von der Möglichkeit Gebrauch, einen Blick in die laufende Produktion zu werfen. Bis in den Abend hinein beantworteten die Mitarbeiter des Unternehmens gerne alle Fragen des interessierten Publikums.



 

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Guido Strehl
Assistent des Vorstands
+49 30 351 788 -225
strehlcontag.de